Schwergut leicht gemacht!

Monheim – Im Industriegebiet von Monheim ist nahe der B2 das neue Schwergutlager von Pfefferer Transporte entstanden. Produktionsbetriebe im Großraum Nürnberg, Augsburg, München und darüber hinaus profitieren mit dem neuen Lagerstandort von individuell zugeschnittenen Lagerflächen und Logistikdienstleistungen.

Ausgestattet mit einem 80-t-Hallenkran,12,5 m Innenhöhe und einem Einfahrtstor von 7 x 8 m, ist die 1.500 m2 große Halle speziell auf das Handling von Schwergut und Großkomponenten ausgelegt. “Durch unsere Schwerlasthalle wollen wir Betrieben geeignete Flächen als Puffer- und Zwischenlager oder für Montage- und Wartungsarbeiten an ihren Maschinen und Anlagen anbieten. Damit verfügen wir in unserer Region über ein einmaliges Angebot,” sagt Jörg-Josef Pfefferer, Geschäftsführer des Familienunternehmens.

Mögliche Anwendungen sind die Verlagerung von Anlagen, Presswerkzeugen oder Fertigungsmaschinen, die für einen gewissen Zeitraum aus der Produktion genommen werden müssen, oder deren Wartung nur durch den Einsatz eines Schwerlastkrans zu leisten ist. Auch auf Probeläufe, Maschinenvorführungen oder die Installation von Anlagen ist das Unternehmen mit der modernen Halle und der entsprechenden Ausrüstung vorbereitet. “Als Transportunternehmer weiß ich, dass der Sinnspruch “Zeit ist Geld” für unsere Kunden ebenso seine Richtigkeit hat, wie “Platz ist Geld”. Mit unserem Maschinen- und Werkzeuglager bleiben die Kunden deshalb in ihrer Produktionsplanung flexibel und können ihre Lagerkosten optimieren”, ergänzt der Geschäftsführer.

Zum Schutz empfindlicher Maschinen vor Korrosion und Kälte ist der Hallenkomplex beheizbar. Darüber hinaus ist die Schwerlasthalle mit sämtliche für die Produktion, Montage und Lagerung notwendigen Versorgungsanschlüssen wie Starkstrom, Druckluft, Gas und Wasser ausgestattet. Für den innerbetrieblichen Transport können die Kunden auf Stapler und Flurförderfahrzeuge mit bis zu 10 t Traglast zurückgreifen. Der Hallenkomplex ist für die Anlieferung ebenerdig befahrbar und verfügt über zwei Laderampen. Neben dem Brückenkran für Schwerlasten ist ein Hilfshubwerk mit 6,3 t Hubkraft vorhanden. Für die Lagerung oder Montage witterungsunempfindlicher Maschinen und Güter kann das mittelständische Unternehmen Freilagerflächen bis zu 20.000 m² zur Verfügung stellen.

Mit den neuen Multi-User-Lagerflächen ergänzt Pfefferer sein bestehendes Portfolio an Transportleistungen und dem Containerhandel: “Mit unserem Lkw-Fuhrpark und Spezialfahrzeugen gehören nach wie vor klassische Transportaufgaben und Schwertransporte bis 42,5 t Stückgewicht zu unserem Angebot. Als Full-Service-Dienstleister bieten wir unsern Kunden auch einen Be- und Entladeservice, das Aus- und Einbringen von Maschinen und die Herstellung von maßgeschneiderten Transport- und Industrieverpackungen”, so Jörg-Josef Pfefferer.

Durch die Export- und Importabwicklung von Aufträgen und weltweite Transportlösungen, sowohl für Seefracht als auch Luftfracht verbindet der Dienstleister seine Kunden mit den Märkten auf der ganzen Welt. Damit dies auch just-in-time und flexibel umsetzbar ist, können sie nun ihre Güter sorgenfrei in Monheim zwischenlagern.

Über Pfefferer Transporte:
Das in dritter Generation betriebene Familienunternehmen Pfefferer Transporte hat seine günstige Verkehrslage an der bayerischen Nord-Süd-Achse genutzt, um neben dem klassischen Gütertransport weitere Angebote für seine Kunden anzubieten. Pfefferer verfügt
neben einen umfangreichen Eigenfuhrpark auch über eine Frachtenvermittlung um Frachten in Deutschland und ganz Europa abzuwickeln. Außerdem hat Pfefferer als Transportspezialist über 75 Jahre Erfahrung in den Bereichen Spezial-, Schwer-, Baustoff-, Maschinen-, Baumaschinen-, Volumen- und Glastransporte vorzuweisen. Eine neu erstellte beheizbare Lagerhalle mit 12,5 m Innenhöhe und einem Hallenkran mit 80 t Hubleistung steht Kunden nicht nur als Lagermöglichkeit, sondern bei Bedarf auch als Produktionshalle zur Verfügung.